+++ Manche Hähne glauben, dass die Sonne ihretwegen aufgeht - Theodor Fontane +++
Neuigkeiten
16.12.2021, 13:25 Uhr | André Hüttemeyer
Brief des Landtagskandidaten André Hüttemeyer
an die Mitglieder der Senioren-Union des CDU-Kreisverbandes Vechta


Liebe Mitglieder der Senioren-Union,

mein Name ist André Hüttemeyer und ich bewerbe mich um die CDU Landtagskandidatur für den Wahlkreis 68 Vechta. Auch wenn ich in den letzten Jahren immer wieder bei der Senioren-Union war, jüngst bei der Mitgliederversammlung am 02.11.2021 in Lohne, möchte ich mich Ihnen heute ausführlicher vorstellen.

Ich bin 31 Jahre jung, verheiratet mit meiner Frau Carina und wir haben zwei kleine Töchter (2 Jahre und 8 Monate). Ich habe bei der Firma Pöppelmann in Lohne eine Ausbildung zum Industriekaufmann absolviert. Anschließend habe ich meinen Wehrdienst (Wesel & Delmenhorst) abgeleistet, dann schloss sich ein Studium des Wirtschaftsingenieurwesens in Bremen an (Abschluss M. Sc.). Mit meiner Familie lebe ich in meinem Heimatdorf Erlte (Gemeinde Visbek). Beruflich bin ich als ILS-Manager bei einem Industriekonzern in Bremen beschäftigt und verantwortlich für die logistischen Konzepte, die Dokumentation der Anlagen und deren Verfügbarkeit für den Kunden.

Schon länger als mein halbes Leben engagiere ich mich ehrenamtlich für unsere Gesellschaft. Angefangen vom Fußballtrainer über die KLJB, der Schülervertretung am Kolleg St. Thomas bis hin zum Jahrgangssprecher in meinem Abiturjahrgang. Aber auch in der Politik bin ich schon seit vielen Jahren ehrenamtlich aktiv. Mit 17 Jahren trat ich der Jungen Union (JU) bei und ich durfte viele Jahre in den Vorständen auf Kreis- und Landesebene Führungsverantwortung übernehmen. Von 2017 bis 2020 stand ich als JU Landesvorsitzender dem Landesverband Oldenburg vor. In dieser Zeit konnte ich mir ein sehr gutes Netzwerk zu Vertretern auf Landes- und Bundesebene aufbauen. In den kommunalen Parlamenten bin ich seit 2011 aktiv. Im Alter von 21 Jahren wurde ich 2011 zunächst in den Visbeker Gemeinderat und 2016 auch in den Kreistag im Landkreis Vechta gewählt. Des Weiteren darf ich seit 2016 meine Heimatgemeinde als stellv. Bürgermeister vertreten. Große Freude bereitet mir in diesen Funktionen der Austausch mit den Menschen und die direkte Einflussmöglichkeit etwas Gutes für unsere Mitmenschen erreichen zu können.

Seit September 2020 bin ich Vorsitzender des CDU Kreisverbandes Vechta. Gemeinsam haben wir hier schon viel erreicht, aber noch nicht ausreichend, um unsere Partei weiterhin erfolgreich für die Zukunft zu machen. Hier will ich auch in Zukunft meinen Beitrag für den Erfolg der CDU im Landkreis Vechta leisten und für mich ist hier die Senioren Union eine wichtige Säule.

Aber genug zu meiner Person, warum möchte ich als CDU Kandidat für sie in den Landtag?

Der Landkreis Vechta mit all seinen Facetten ist mir eine Herzensangelegenheit. Unsere Großeltern- und Elterngeneration und vor allem Sie haben diesen wunderbaren Landkreis zu einer der erfolgreichsten Regionen Deutschlands gemacht. Diesen Erfolg in die Zukunft zu transferieren ist jetzt die Herausforderung unserer Zeit. Folgende Themen – bei der Vielzahl an Themen – liegen mir besonders am Herzen:

Foto: André Hüttemeyer

1. Die Familie als Kitt der Gesellschaft – Jung und Junggebliebene: Hand in Hand!

Das Land Niedersachsen muss sich verstärkt beim Ausbau der Betreuungsmöglichkeiten für Kinder einbringen und für eine bessere Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Ehrenamt eintreten. Aber nicht nur für die junge Bevölkerung muss etwas getan werden. Vor allem die Älteren in unserer Gesellschaft verdienen es aus Respekt und Anerkennung ihrer Lebensleistung würdig und angemessen im Alter versorgt zu werden. Daher dürfen z.B. Pflegezeiten nicht in Konkurrenz zu Elternzeiten stehen, sondern müssen gleichwertig betrachtet und gestärkt werden.

2.  Stärkung der Wirtschaft und Landwirtschaft vor Ort – Verlässlichkeit und Planbarkeit!

Unsere Unternehmen und die Landwirtschaft in unserer Region muss mit Strategie weiter fit für die Transformationsprozessen der Zukunft gemacht werden. Vieles befindet sich im Umbruch und wir müssen – auch mit verstärkter Unterstützung aus Niedersachsen – schon jetzt die richtigen Weichen stellen. Hierbei gilt es die gesellschaftlichen Herausforderungen und den Anspruch an ein ökologischeres Wirtschaften zu berücksichtigen, sodass alle Beteiligten einen Mehrwert daraus ziehen.

3.  Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung – mehr Subsidiarität und finanzielle Solidität!

Unsere Kommunen im Landkreis Vechta sind stark, selbstbewusst und sollen es auch bleiben. Das gelingt nur, wenn Zukunftsinvestitionen, wie z.B. Ausweisung von Gewerbegebieten, nicht über Gebühr behindert oder gar verhindert werden. Das Land Niedersachsen braucht starke und finanziell unabhängige Kommunen – ebenso brauchen die Kommunen mit dem Land Niedersachsen einen verlässlichen Partner, welcher die starken Kommunen durch z.B. eine gerechtere Förderpolitik nicht vergisst. Hier muss der neue Landtagsabgeordnete ein Auge draufhaben und das möchte ich gerne für sie und unsere Kommunen leisten.

4.  Stärkung unserer Bildungs- und Wissenschaftsregion – Starken Bildungsstandort ausbauen!

Und soll es auch bleiben! Wir haben sehr gute Berufsschulen, Gymnasien, Grundschulen und Vieles mehr. Durch meine eigene Berufsausbildung weiß ich, dass Bildung das Fundament eines jeden Menschen ist, nicht nur für die junge Generation. Wir müssen lebenslanges Lernen stärker in den Fokus rücken, um den Menschen in der Arbeitswelt mehr Perspektiven zu schaffen, sich selbst mehr wertzuschätzen und letztlichen dadurch einen Beitrag für die Gesellschaft und die Wirtschaft zu leisten. Daher ist es wichtig, dass das Land Niedersachsen für eine ausreichende Versorgung mit Lehrkräften an allen Schulformen gleichermaßen sorgt. Des Weiteren möchte ich, dass die Universität Vechta stärker in den Bereich der Transformationswissenschaften wird und dass das Land Niedersachsen die durch Drittmittel finanzierten Stiftungsprofessuren verstetigt.

5.  Stärkung der Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum – Der Landkreis Vechta soll fit bleiben!

Die Gesundheitsversorgung im Landkreis Vechta ist statistisch gesehen gut. Die gefühlte Situation ist aber häufig eine andere, denn lange Wartezeiten in den Arztpraxen sind eher die Regel. Wir wollen eine gesundheitlich gut versorgte Region bleiben und ich glaube, dass wir dies unter anderem durch ein Zentralklinikum Vechta-Lohne leisten können. Wenn das Land Niedersachsen eine Konsolidierung der Krankenhauslandschaft zum Wohle der Bevölkerung möchte, dann muss es auch die Mittel hierfür zur Verfügung stellen. Dafür würde ich mich als ihr Landtagsabgeordneter einsetzen.

Diese fünf Punkte sind nur ein Auszug der Themen, welche ich für den Landkreis Vechta im niedersächsischen Landtag voranbringen möchte. Meine kommunalpolitische Erfahrung, mein Netzwerk und meine Tätigkeit als Wirtschaftsingenieur bereiten mir, aus meiner Sicht, eine gute Grundlange erfolgreich für unsere Region im niedersächsischen Landtag Politik zu machen.

Ich möchte dies gemeinsam mit Ihnen machen und werbe daher um Ihre Stimme am 13.01.2022!

Vielen lieben Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Ihr André Hüttemeyer

Erlte 58 D – 49429 Visbek – 0162 17 12 075 –
E-Mail: andre.huettemeyer@googlemail.com
aktualisiert von Gisbert Dödtmann, 28.02.2022, 10:06 Uhr
SU Dammer Berge SU-Landesverband Oldenburg SU-Landesverband Niedersachsen SU-Deutschland
CDU-Kreisverband Vechta CDU-Landesverband Oldenburg CDU-Landesverband Niedersachsen CDU-Deutschland
Angela Merkel Deutscher Bundestag
© Senioren-Union des CDU-Kreisverbandes Vechta Landkreis Vechta  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.06 sec. | 114674 Besucher