+++ Manche Hähne glauben, dass die Sonne ihretwegen aufgeht - Theodor Fontane +++
18.11.2022
Die Senioren-Union besichtigte am Dienstag, 15. November 2022, mit insgesamt 41 Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Firma Miele in Gütersloh. Bei einem Rundgang im firmeneigenen Museum erläuterte ein Miele-Mitarbeiter sehr anschaulich den Werdegang des Unternehmens. 1899 von Carl Miele und Reinhard Zinnkann gegründet, begann man mit 11 Mitarbeitern mit der Produktion von Milchzentrifugen. Später kamen Butterfässer hinzu. Auf der Grundlage dieser Butterfässer entwickelte Miele die erste Waschmaschine. Ab 1912 wurden Automobile gefertigt. 1927 nahm Miele die Fertigung von Staubsaugern in ihr Programm.
 
 
G
M
T
Y
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Sound-Funktion ist auf 200 Zeichen begrenzt
 
 
Optionen : Geschichte : Feedback : Donate Schließen
 
26.10.2022

Die über 40 Teilnehmer der wegen Corona verschobenen Mitgliederversammlung aus dem Jahre 2021 und 2022 bei der Gaststätte Sextro in Oythe erlebten eine abwechslungsreiche Tagesordnung. Als ein besonderer Akt der Würdigung für seine langjährigen Ämter und Tätigkeiten auf Landes-, Kreis- und Stadtverbandsebene der Senioren-Union wurde Helmut Backhaus von Heidi Exner, SU Landesverband Oldenburg, Hans Hoymann, Stellv. SU Kreisvorsitzender, André Hüttemeyer, CDU-Kreisvorsitzender und seit dem 9. Oktober 2022 neugewählter Landtagsabgeordneter, sowie Philip Wilming, CDU-Stadtverbandsvorsitzender, mit Worten des Lobes und der Anerkennung für seine überaus engagierte Arbeit bedacht und auf Antrag vom zweiten Vorsitzenden des Stadtverbandes Günter Meyer einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Den Worten der Redner war durchgängig zu entnehmen, wie zunehmend wichtig gerade das Engagement auch älterer Menschen in Politik und Gesellschaft bei immer mehr Verunsicherung durch Kriegsgeschehen, Politikverdrossenheit und allseits abnehmender Wahlbeteiligung ist. Für das Motto der SU "Zukunft braucht Erfahrung" sei Helmut Backhaus ein überzeugendes Beispiel gewesen.

 
24.10.2022

Ehrenvorsitzender Helmut Backhaus bekommt einen Präsentkorb vom Vorsitzenden des CDU-Stadtverbandes Vechta, Philip Wilming und seinem stellv. Vorsitzenden Josef Dödtmann, überreicht, an lässig seiner Verabschiedung als Vorsitzender der Senioren-Union des CDU - Stadtverbandes Vechta.
Daneben sitzend der Geschäftsführer und Leiter der Geschäftsstelle, Walter Goda.

 
24.10.2022

Liebe Seniorinnen und Senioren, liebe Kolleginnen und Kollegen im Vorstand, meine Damen und Herren,

die Senioren-Union der CDU engagiert sich für eine menschliche und solidarische Gesellschaft – generationenübergreifend - für Alt und Jung und vertritt die Belange der älteren Generation.
So haben wir es von Anfang an gehalten, solange ich zurückdenken kann an den Beginn meiner Arbeit als Vorsitzender. Wir haben dafür stets ein vielfältiges Angebot bereitgehalten, d. h
 - politische und wirtschaftliche Informationen aus erster Hand geboten.
 - eine große politische Familie miteinander gepflegt
 - kulturelle und gesellige Veranstaltungen durchgeführt
 - Veranstaltungen zu politischen Fragen der Zeit angeboten
- Studienreisen mit Reiseveranstaltern ins In - und Ausland ausgerichtet.

Dies Angebot ist bis heute maßgebend gewesen, und die Arbeit ist in der Zeit von 2008 bis heute in der Grundstruktur ähnlich oder gleichgeblieben. Ich kann feststellen, dass die CDU-Senioren immer an allem regen Anteil nahmen. Die Veranstaltungen waren in der Regel gut besucht. Dass wir schon 2018 den größten Sprung in der Mitgliederentwicklung des Kreisverbandes und als „bester Kreisverband“ in Niedersachsen machen konnten, ist auch auf unsere kontinuierliche Arbeit zurückzuführen, am meisten jedoch auf Gottfried Grieshop, der führend in der Gewinnung von Neumitgliedern war.

 
21.07.2022
Das „Gemütliche Treffen“ der CDU-Senioren-Union bei Uptmoor, Grünenmoor, am 14. Juli 2022 erwies sich als Highlight des Jahres. Unter Leitung des Vorsitzenden, Helmut Backhaus, entwickelte sich eine Abfolge von Programmpunkten, in dem die Geselligkeit und Erheiterung der rd. 70 Teilnehmer im Vordergrund stand. Nach der Begrüßung und dem gemeinsam gesungenen Lied „Wenn alle Brünnlein fließen“, auf der Handharmonika begleitet vom Vorsitzenden, folgte schon der Höhepunkt des gemütlichen Beisammenseins, der Vortrag von Käthe Stukenborg. In geradezu unnachahmlicher Manier stellte sie Situationen aus dem Alltagsleben dar, in denen Humor, ironische Tonlage und Karikatur in einem bewundernswerten Einklang standen. Vorgetragen in einem unnachahmlichen Gemisch aus Hochdeutsch und Plattdeutsch, in dem Wortklang und Wortwahl sowie Typisierung der Menschen völlig authentisch wirkten. Der große Applaus dokumentierte, dass die Zuhörer sich „erkannt“ hatten.
 
30.06.2022

Eine 5-Tagesfahrt über Lüneburg an die Ostsee nach Rostock und Umgebung.
Eine Erholungs- und Bildungsrundreise hat kürzlich die Senioren-Union Vechta unternommen. Bei durchweg gutem Wetter absolvierten die Teilnehmer/innen ein umfangreiches Besuchsprogramm. Neben den landschaftlichen Schönheiten interessierten auch die geschichtlichen und kulturellen Besonderheiten der besuchten Städte und Gebiete. Ein Zwischenstopp nach Rostock gab es in Lüneburg. Stadtführung „Lüneburg, gestern und heute – die Salzstadt“ war sehr informativ und beeindruckend. In Rostock angekommen, gab es die geplante Stadtrundfahrt und einen Stadtrundgang durch die sehenswerte Altstadt. Die Seniorinnen und Senioren erfuhren viel über die wechselvolle Geschichte Rostocks. Die gotische Marienkirche in der Altstadt besitzt eine astronomische Uhr aus dem 15. Jahrhundert. Sie gehört zum Weltkulturerbe.

 
13.06.2022
Am Donnerstag, dem 12. Mai 2022, besuchten die CDU-Senioren die Olfry-Ziegelwerke in Vechta. Es ging von Anfang an freundschaftlich und zuvorkommend in der Ausstellungshalle zu: Inhaber und Geschäftsführer Udo Freiherr von Frydag ließ es sich nicht nehmen, den 42 Besucherinnen und Besuchern persönlich den Kaffee einzuschenken, und auch seine Ansprache entpuppte sich als eine launige und gewinnende Werbung für „seine“ Ziegelwerke, und zwar zu eben diesem Zweck auf Plattdeutsch – zum Vergnügen seiner Zuhörer. Er beschrieb so die architektonisch imposante Gestaltung des Hauptgebäudes so wie die Entwicklung des Werks von der kleinen Dampfziegelei im Jahre 1907 bis hin zu dem heutigen mittelständischen Betrieb mit 55 Mitarbeitern und mit einem Kundenkreis, der sich über den ganzen nordwestdeutschen Raum und darüber hinaus erstreckt. Ihren Stammsitz mit der dazugehörigen Fertigungsstätte haben die Ziegelwerke, auch aufgrund glücklicher Umstände in den beiden Weltkriegen und wegen des genügend großen Flächenvorrats mit stark tonhaltigem Lehmboden, in Vechta behalten. Die Vielfalt der Produkte ist bestechend. Zu ihnen gehören traditionell Ziegel, Backsteine und Klinker.
 
10.04.2022

Herz unter Druck - Vortrag von Dr. Achim Gutersohn vor den Mitgliedern der Senioren-Union des CDU-Stadtverband Vechta.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden, Helmut Backhaus, verfolgten die zahlreich erschienenen Seniorinnen und Senioren gespannt die detaillierten Ausführungen von Dr. Gutersohn über das menschliche Herz, den Motor des Lebens und seine Funktion der Versorgung der Organe mit Nährstoffen und Sauerstoff. Ohne den Blutdruck kann der Fluss des Blutes nicht aufrechterhalten, und der Körper kann nicht bis in die kleinste Zelle versorgt werden. Er ist abhängig von der Kraft, mit der das Herz das Blut in den Kreislauf pumpt und von der Elastizität und dem Durchmesser der Gefäße. Wenn das Herz sich zusammenzieht und das Blut in die Gefäße pumpt, entsteht der (höhere) systolische Druck. Der (niedrigere) diastolische Druck ergibt sich, wenn das Herz sich wieder weitet, um sich erneut mit Blut zu füllen. Der Blutdruck gilt als erhöht, wenn der systolische Wert über 140 mmHg liegt oder der diastolische Wert über 90 mmHg – oder wenn beide Werte erhöht sind. Unter Bluthochdruck leiden etwa 20 Millionen Menschen in Deutschland.

 
30.07.2020

Auf der Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes Vechta im „Waldhof“ am 29. Juli 2020 wurde Gottfried Grieshop vor einem zahlreichen Publikum für 60-jährige Mitgliedschaft und Josef Lübke für 50-jährige treue Mitgliedschaft in der CDU geehrt.

Beide sind Mitglied in der Senioren-Union des CDU-Stadtverbandes Vechta.

 
 
27.02.2020
Die Senioren-Union Vechta hatte zu ihrer ersten Veranstaltung 2020 am 20.2.2020 Dr. Jens Hilgenberg, den Chefarzt für Chirurgie, Orthopädie und Sportmedizin am St. Marienhospital in Vechta, zu einem Vortrag eingeladen. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden der Senioren-Union, Helmut Backhaus, behandelte Dr. Hilgenberg in einer interessanten, kompakten und mit Power-Point-Folien und Modellen wirkungsvoll unterstützten Darstellung  unter dem Thema „Das Knie ist mein Ding“ die Beschwerden, die sich in Form von Verschleiß oder Verletzung des wohl am meisten beanspruchten menschlichen Gelenks zeigen. Ob Zyste, Prellungen, Knorpelverschleiß, Bänderriss oder Meniskus- und Kreuzbandriss, die Probleme verursachen z. T. enorme Schmerzen und Leistungsminderung. Als Ursache des Kreuzbandrisses sind häufig plötzliche Stoppbewegungen, Richtungswechsel oder äußere Gewalteinwirkungen auszumachen. Bei einer starken Abnutzung des Knorpels kommt es zu einer Arthrose, die starke belastungsabhängige Schmerzen verursacht. Eine genetische Veranlagung, das Alter oder auch hormonelle Faktoren wirken dabei als Ursache zusammen.
 
 
 
SU Dammer Berge SU-Landesverband Oldenburg SU-Landesverband Niedersachsen SU-Deutschland
CDU-Kreisverband Vechta CDU-Landesverband Oldenburg CDU-Landesverband Niedersachsen CDU-Deutschland
Angela Merkel Deutscher Bundestag
© Senioren-Union des CDU-Kreisverbandes Vechta Landkreis Vechta  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.05 sec. | 8469 Besucher