+++ „Das gute Beispiel ist nicht eine Möglichkeit, andere Menschen zu beeinflussen, es ist die einzige.“ +++
06.10.2021

Dinklage - Frau Sabine Meyer, Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion, und Robert Blömer, Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Dinklage, erläuterten den Mitgliedern der Senioren-Union des CDU-Stadtverbandes Dinklage bei Fetisch-Jordan die Ergebnisse der Bundestags-, Kreis- und Stadtratswahl.

Als Gründe für die Rekordverluste von CDU/CSU bei den Bundestagswahlen benannte man die Aufstellung eines falschen Kandidaten, die mangelnde Herausstellung eigener Ziele und die erheblichen Stimmenverluste bei Jungwählern. All dies führte zu mangelnder Zustimmung und zur Abwanderung vieler CDU/CSU-Wähler zu SPD, Grünen und FDP.

 
09.09.2021

Dinklage - Am 06. September wählten die Mitglieder der Senioren-Union des CDU-Stadtverbandes Dinklage einen neuen Vorstand.

Auf der Mitgliederveranstaltung berichtete Hans Hoymann, dass trotz der Coronapandemie sich die Senioren-Union in den letzten 2 ½ Jahren zu 20 gut besuchten Veranstaltungen traf. Er nahm die Mitgliederversammlung zum Anlass, Karl Tepe und Wolfgang Wilms für ihre langjährige Mitgliedschaft im Vorstand der Senioren CDU zu danken. Beide trugen viele Jahre mit aktiven Beiträgen wesentlich zu den monatlichen Veranstaltungen bei und gestalteten vor allem mit ihren Reisevorschlägen die Reiseziele in der Region und in Deutschland. Gisbert Dödtmann gab einen Überblick über die von ihm verwalteten Bank- und Kassenbestände. Die Rechnungsprüfer Hubert Rohe und Alfons Ruhe bestätigten eine genaue und solide Führung der Konten. Auf Basis dieser Berichte und der erfolgreichen Mitgliederentwicklung wurde der Gesamtvorstand einstimmig entlastet.
 
19.08.2021

Dinklage - Die Senioren-Union des CDU-Stadtverbandes Dinklage unternahm nach über zwei Jahren erstmalig wieder eine informative und gesellige Halbtagesbusfahrt. Sie ging ins Schlachtereimuseum in Vörden.

Der Vorsitzende des Heimatvereins Vörden, Herr Stahl, führte die Senioren durch das seit 2002 mit viel Arbeit und Engagement vom Heimatverein Vörden aufgebaute Schlachtereimuseum. Es ist das Einzige in ganz Deutschland. 1925 eröffnete die Familie Möller im heutigen Museumsgebäude ihren Schlacht- und Verarbeitungsbetrieb. Bis zu 40 Schweine wurden damals pro Woche geschlachtet, zerlegt und verwurstet. Verkauft wurden die Fleischerzeugnisse im dortigen vorderen Ladenlokal und von Dienstag bis Samstag auf den Osnabrücker Wochenmärkten.

 
04.08.2021
Dinklage - Bei dem Treffen der Mitglieder der Senioren-Union Dinklage nach elfmonatigem Corona bedingtem Stillstand informierte Frau Miosga, stellvertretende Leiterin des Bauamtes der Stadt, über die bauliche Entwicklung in Dinklage. Carl Heinz Putthoff, Allg. Vertreter des Bürgermeisters, stellte die gesetzliche Lage und die Konsequenzen der Bürgerbefragung über Straßenausbaubeiträge vor.
 
08.09.2020

  Die Senioren-Union des CDU-Stadtverbandes Dinklage besichtigte nach sechsmonatiger, Corona bedingter Auszeit den Obsthof Klöker in Langwege.

  Der Diplom-Landwirt Hans Klöker begann 1958 mit dem Obstanbau in Langwege. Heute bewirtschaftet sein Sohn Hans-Heinrich zusammen mit Ehefrau Mechthild den Hof. Nach einer herzlichen Begrüßung durch beide führte Herr Klöker in die Hofgeschichte ein und anschließend mit einem langen Erntegespann durch die Obstplantage.

 
 
 
 
 
04.03.2020

Dinklage - Der Dinklager Apotheker Dr. Rudolf Wansorra, Inhaber der Driver‘schen Apotheke, berichtete der Senioren-Union des CDU-Stadtverbandes Dinklage bei Fetisch-Jordan Wissenswertes über die Einnahme von Tabletten und die Vermeidung von Nebenwirkungen und Wechselwirkungen von Medikamenten.

Dr. Rudolf Wansorra ist Apotheker in 4. Generation. Er studierte wegen seiner mathematischen, physikalischen und naturwissenschaftlichen Interessen Pharmazie und promovierte anschließend an der Technischen Universität in Braunschweig. Sein Vater, Rainer Wansorra, besucht seit vielen Jahren die Veranstaltungen der Dinklager Senioren Union.

Zu Beginn des Vortrags gab Herr Dr. Wansorra praktische Tipps zur sicheren Anwendung von Augentropfen. Dann zeigte er, wie man mit speziellen Trinkbechern die Tabletteneinnahme vereinfachen kann. Auch erklärte er, welche Art von Tabletten geteilt werden dürfen und dass man Tabletten nur teilen darf, wenn im Beipackzettel darauf hingewiesen wird. Am sichersten funktioniert das Teilen mit einem speziellen Tablettenteiler.

 
04.02.2020

Dinklage - Pfarrer Fridtjof Amling zeigte vielen Mitgliedern der Senioren-Union des CDU-Stadtverbandes Dinklage die Friedhofskapelle und die im letzten Jahr vergrößerte Trinitatiskirche.

Pfarrer Amling führte die Teilnehmer in die erweiterte, offen gestaltete, helle und großzügige Friedhofskapelle, ausgestattet mit großen Fenstern, neuem Tor und moderner Technik. Er erzählte, dass vor dem Zweiten Weltkrieg wenige evangelische Christen in Dinklage wohnten. Vertriebene und Flüchtlinge ließen die Anzahl nach Kriegsende auf fast 2000 Mitbürger ansteigen. Durch den Mangel an Arbeitsplätzen in der Notstandsregion Südoldenburg sank die Anzahl bis 1970 auf 800. Eine boomende Wirtschaft im Oldenburger Münsterland und die Ankunft deutschstämmiger Auswanderer aus Gebieten der ehemaligen Sowjetunion ließ die Zahl evangelischer Christen bis heute auf ca. 2200 steigen.
 
07.01.2020

Dinklage - Bürgermeister Frank Bittner und sein Stellvertreter Carl Heinz Putthoff berichteten den Mitgliedern der Senioren Union und zahlreichen Interessierten über die letztjährige Entwicklung der Stadt und die Planung für 2020.
Der Bürgermeister führte aus, dass bereits im abgelaufenen Jahr die städtischen Schulden um fast 1 Mio. auf 9,5 Mio. Euro angestiegen sind. Nun rechnet die Stadtverwaltung damit, dass die anstehenden Renovierungen der Turnhalle der Kardinal von Galen Schule (1,2 Mio. Euro), des Freibades (3 Mio. Euro) sowie der Neubau des Bauhofs (1,8 Mio. Euro) und der Ausbau des Rathauses den jetzigen Schuldenstand weiter erhöhen werden. Hinzu kommen Straßenbaumaßnahmen wie z. B. der Ausbau von Alte Hörst, Am Wehrhahn, Höner Mark Weg und Riedenweg.

 
03.12.2019

Die Senioren Union des CDU-Stadtverbandes Dinklage stellt ihr Jahresprogramm 2020 vor.

Dinklage - Der Vorstand der Senioren-CDU stellte das für 2020 geplante Programm im festlich geschmückten Wintergarten bei Fetisch Jordan vor. Bei Kaffee, Kuchen und adventlichem Gebäck begleitete Frau Paula Pelster mit ihrem Akkordeon die Besucher beim Singen adventlicher Weihnachtslieder. Außerdem wurden die schönsten Erinnerungsfotos der diesjährigen 5-Tagesfahrt nach Hamburg gezeigt.

Gisbert Dödtmann stellte als Höhepunkte dieses Jahres den erfrischenden Auftritt unserer Bundestagsabgeordneten Silvia Breher, die keiner Frage auswich und ihren Standpunkt ausführlich begründete, sowie Werner Schulzes informativen Vortrag über Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung heraus. Auch die Auftritte unseres Bürgermeisters Frank Bittner sowie von Schwester Johanna und Schwester Ulrike stießen auf eine ähnlich starke Resonanz.

 
05.11.2019

Dinklage - Werner Schulze, Stiftungsvorstand der St. Anna-Stiftung, fesselte 54 aufmerksame Zuhörer bei der Senioren Union des CDU-Stadtverbandes Dinklage mit diesen von ihnen häufig verdrängten Themen.

Anhand der Vorlage der Niedersächsischen Ärztekammer führte Herr Schulze die Zuhörer durch den schwierigen Sachverhalt dieses so wichtigen Themas. Häufig verwies er auch auf die umfangreichere Broschüre der Deutschen Bischofskonferenz und der EKD zu diesen Themen. Dinklager Bürger können zusätzlich die kostenlosen wöchentlichen Beratungsangebote im Seniorenbüro der Stadt und in der Hospizsprechstunde wahrnehmen.

 
 
 
SU Dammer Berge SU-Landesverband Oldenburg SU-Landesverband Niedersachsen SU-Deutschland
CDU-Kreisverband Vechta CDU-Landesverband Oldenburg CDU-Landesverband Niedersachsen CDU-Deutschland
Angela Merkel Deutscher Bundestag
© Senioren-Union des CDU-Kreisverbandes Vechta Landkreis Vechta  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.05 sec. | 10806 Besucher